24.11.2017

Bis wann welche Zahlungen verarbeitet werden

Das Jahresende rückt näher. Sollen Zahlungen noch in diesem Jahr verbucht, gutgeschrieben oder ausbezahlt werden, müssen die jeweiligen Verarbeitungstermine eingehalten werden.

Überweisungen, die noch in diesem Jahr verbucht werden sollen, müssen bis spätestens 28. Dezember 2017 kurz vor Mitternacht im E-Finance erfasst und freigegeben werden. Dies betrifft alle elektronischen Zahlungen mit rotem Einzahlungsschein (ES) und orangem Einzahlungsschein mit Referenznummer (ESR) auf Postkonten im Inland, Überweisungen auf Bankkonten im Inland sowie Zahlungsanweisungen im Inland. Für einmalige, sofortige Überträge im E-Finance bleibt etwas mehr Zeit: Diese müssen bis 31. Dezember 2017 um 18 Uhr erfasst und freigegeben werden. Einzahlungen auf das Vorsorgekonto 3a, die noch im aktuellen Jahr steuerlich abzugsfähig sein sollen, müssen bis 27. Dezember 2017 kurz vor Mitternacht im E-Finance erfolgen.

Zinsabschluss und Steuerbescheinigung

Im neuen Jahr kann der Zinsabschluss im E-Finance heruntergeladen werden. Dieser wird für die Steuerunterlagen benötigt. Unternehmen sollten daher sämtliche Kontodokumente als PDF abspeichern und bei Bedarf ausdrucken. Kunden, die ihre Kontodokumente als PDF im E-Finance beziehen, erhalten von PostFinance keinen zusätzlichen Ausdruck per Post. Dasselbe gilt für alle, die ihr Vorsorgekonto 3a im E-Finance führen. Sie finden die Steuerbescheinigung 2017 ab Mitte Januar ebenfalls als PDF im E-Finance.

Mehr Informationen

Zu den Verarbeitungsterminen